Originalarbeiten / Journal articles 2015

  1. Bauer K, Schroeder M, Porzsolt F, Henne-Bruns D. Comparison of international guidelines on the accompaning therapies for gastric cancer. Reasons for the differences. J Gastric Cancer 2015;15:10-18
  2. Porzsolt F. Gesund ist, wer wählen darf. Eigenverantwortung im Gesundheitssystem: Der Zusammenhang von Gesund- und Wahlfreiheit. Schriftenreihe der Stiftung Privatmedizin. 2015;1:1-12
  3. Porzsolt F. Präventionsgesetz: Vor allem Glaube und Hoffnung, zu wenig Liebe. Welt der Krankenversicherung 2015;5:121-122
  4. Porzsolt F, Paschke S, Naegler H, Bruch h-P. Jede Finanzierung eines gesundheitlichen Mehrwerts setzt die Unterscheidung von Qualität und Nutzen voraus. Recht und Politik im Gesundheitswesen 2015;21:43-48
  5. Porzsolt F, Paschke S, Naegler H, Bruch h-P. Die Finanzierung des gesundheitlichen Mehrwerts setzt die Unterscheidung von Qualität und Nutzen voraus. Monitor Versorgungsforschung 2015;4:39-43.
  6. Porzsolt F, Ittner D, Henne-Bruns D. Validität der Empfehlungen zur Sekundärprävention von Dickdarmkrebs. Zentralbl Chir 2015;140:390-396
  7. Porzsolt F, Rocha NG, Toledo-Arruda AC, Thomaz TG, Moraes C, Bessa-Guerra TR, Leão M, Migowski A, Araujo de Silva AR, Weiss C. Efficacy and Effectiveness Trials Have Different Goals, Use Different Tools, and Generate Different Messages. Pragmatic and Observational Research 2015;6:47-54. DOI http://dx.doi.org/10.2147/POR.S89946
  8. Porzsolt F. Clinical Economics and Nursing. Rev. Latino-Am. Enfermagem 2015;23: On-line version ISSN 1518-8345. http://dx.doi.org/10.1590/0104-1169.0000.2640
  9. Porzsolt F. Sicherheitsspezifische Maßnahmen zur Einbruchskriminalität. Reale und Gefühlte Sicherheit. In: Hanns-Seidel-Stiftung (Hrsg) Innere Sicherheit und Einbruchskriminalität. Politische Studien 464, 2015;66:32-43 ISSN 0032-3462
  10. Porzsolt F, Weiss Ch. Gutgläubigkeit ist intolerabel: GREXIT, FIFA und die Krebs-Früherkennung (Editorial). Info Onkologie 2015;6:3-5
  11. Porzsolt F. Klinische Ökonomik. Mehrwert durch Effizienz. Top Magazin Ulm|Neu-Ulm 2015;4/12:98-99
  12. Porzsolt F. Ulmer Gesundheitskanzlei. Gesprächsrunde zum Thema Gesundheit. Top Magazin Ulm|Neu-Ulm 2015;4/12:99
  13. Porzsolt F. Pflege-TÜV und Versorgungsforschung. Monitor Pflege 2015;04:11

 

 

 

Originalarbeiten / Journal articles 2014

  1. Bauer K, Porzsolt F, Henne-Bruns D. Can Perioperative Chemotherapy for Advanced Gastric Cancer Be Recommended on the Basis of Current Research? A Critical Analysis. J Gastric Cancer 2014;14:39-46
  2. Porzsolt F, Müller H, François-Kettner H, Bruch H-P. The risk of safety in health care. J Med Safety 2014;May:p 8-12
  3. Porzsolt F, Luger C, Geier J, Müller H, Bruch H-P. Von der Kosten- zur Nutzenorientierung im Gesundheitswesen. Konzept einer Eigenverantwortlichen Gesundheitsversicherung (EGV). Ein Diskussionsbeitrag. Welt der Krankenversicherung 2014, 6, 141-145
  4. Porzsolt F. Begriffshygiene – der erste Schritt zu mehr Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Der Gelbe Dienst. Gesundheits- und Sozialpolitik – Nachrichten Analysen Hintergrund. 2014;13:9-11
  5. Wöckel A, Janni W, Porzsolt F, Schmutzler R. Benefits and risks of breast cancer screening. Oncol Res Treat. 2014;37 Suppl 3:21-28. doi: 10.1159/000363595. Epub 2014 Aug 29.

 

 

 

Originalarbeiten / Journal articles 2013

  1. Porzsolt F, Ittner D, Henne-Bruns D. Zentralbl Chir 2013. DOI http://dx.doi.org/10.1055/s-0032-1328074
  2. Porzsolt F, Eisemann M, Habs M, Wyer P. Form Follows Function: Pragmatic Controlled Trials (PCTs) have to answer different questions and require different designs than Randomized Controlled Trials (RCTs). J Publ Health 2013;21:307-313. DOI 10.1007/s10389-012-0544-5
  3. Porzsolt F. Ein Interview mit Peter Stegmaier.zur PREFERE Studie. Pleitgen: „Eine gehörige Herausforderung“. Monitor Versorgungsforschung 2013;01:16-17
  4. Porzsolt F, Bausch J, Dengler K, Geipel G, Huppertz E, Mühlbacher A, Otto T, Radic D, Schmidt P, Ravens-Sieberer U, Zimmermann TM, Clouth J. Die angemessene Evidenz für Therapieentscheidungen: Eine Diskussion des Methodenpluralismus in klinischen Studien. Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement 2013;18:31-39. DOI. http://dx.doi.org/10.1055/s-0032-1330555
  5. Porzsolt F. Interessenskonflikte ausbalancieren. Dtsch Aerztebl 2013;110:286 DOI: 10.3238/aerztebl.2013
  6. Porzsolt F. Risiken der Versorgungsforschung. Forum Versorgungsforschung 2013;2:26-28
  7. Weiss M, Lautenschlager F, Porzsolt F. Surviving Sepsis Campaign Bundles Adherence and Their Limits in Surgical Patients with Septic Shock in an ICU. British Journal of Medicine & Medical Research 2013; 3: 94-107
  8. Porzsolt F. Mammographie-Screening: sorgfältige Abwägung notwendig. DMW 2013;138:410. DOI 10.1055/s-0032-1329036
  9. Porzsolt F, Geier J. Aufgaben der Versorgungsforschung. Forum Versorgungsforschung 2013;04:32-37
  10. Bruch H-P, Porzsolt F. Der Patient als Wirtschaftsfaktor oder wie wir mit unserem Körper den Markt bedienen müssen. Passion Chirurgie. 2013;3(06):15-17 http://www.bdc.de/index_level3.jsp?documentid=7181DB9E6FB72D6EC1257B7A0060659B&form=Dokumente&parent=1E72D168626E5952C2256FC5005134FA&menu_id=267FD97302F94ECAC2256FC500533960&category=ARCHIV-POLITIK-PERSPEKTIVEN
  11. Bauer K, Porzsolt F, Henne-Bruns D. Validity of the MAGIC study: Sufficient for Recommendations? Hepatogastroenterolgy 2013;60: 1822-1824
  12. Porzsolt F. Nutzen des Mammographie-Screenings. XX 2013;2:224-228 DOI 10.1055/s-0033-1358539
  13. Porzsolt F. Richtigstellung publiziert als Leserbrief zum Beitrag Wiegel T et al. (2013) PREFERE – Die Deutsche Prostatakrebsstudie. Fragen und Behauptungen rund um den Studienbeginn im Januar 2013. Urologe 52:576-579. Der Urologe DOI 10.1007/s00120-013-3286-2
  14. Porzsolt F, Geier J. Vorteile und Limitationen von Registern und Klinischen Studien in der Versor­gungsforschung. Forum Versorgungsforschung 2013;6:33-37
  15. Porzsolt F, Thomaz TG, Constâncio TI, Da Silva-Júnior AG, Da Nóbrega ACL. The risks of information in health care: Do we need a new decision aid? (Editorial) CLINICS 2013;68:1177-1179. DOI: 10.6061/clinics/2013(09)01
  16. Porzsolt F. Ökonomisierung oder Kommerzialisierung der Gesundheitsversorgung. Public Health Forum 2013;21:33e1-33e3. DOI:10.1016/j.phf.2013.09.018
  17. Porzsolt F. Was wird aus der Gesundheitspolitik? – Ergänzung einer trefflichen Analyse. Welt der Krankenversicherung 2013;12: 308-310. 

 

 

 

Originalarbeiten / Journal articles 2012

  1. Porzsolt F. Das Laborprofil zwischen Ärztlicher Professionalität und Kommerzieller Medizin - Gefühlte Sicherheit. Editorial. Ärzteblatt Baden-Württemberg 2012;01:4
  2. Porzsolt F, Bittner U, Clouth J. Scientists and clinicians have to be on the qui VIVE: benefit, outcome, value and utility in health care as a challenge. J Public Health 2012; 20:479-482. DOI 10.1007/s10389-012-0494-y
  3. Porzsolt F, Bauer K, Henne-Bruns D. Klinische Ökonomik – Ein Konzept zur Optimierung der Gesundheitsversorgung. Chirurg 2012;83:268-273
  4. Weiss M, Grom F, Porzsolt F. Costs of Additional Treatment Success (COATS) Based on Numbers Needed to Treat (NNT) is a Simplified Calculation Method to Facilitate Physicians Medical Decisions with Regards to Monetary Costs. British Journal of Medicine & Medical Research 2012; 2:636 - 642.
  5. Rosati P, Porzsolt F. A practical educational tool for teaching child-care hospital professionals attending evidence-based practice courses for continuing medical education to appraise internal validity in systematic reviews. J Eval Clin Pract. 2013; 4:648-652. doi: 10.1111/j.1365-2753.2012.01889.x. Epub 2012 Jul 29.
  6. Porzsolt F. Notwendige Analyse-Schritte. Dtsch Arztebl 2012;109:A1559
  7. Porzsolt F. Plädoyer für die Klinische Ökonomik – Auf die realen Versorgungsergebnisse kommt es an! KMA 2012;17:118-120
  8. Porzsolt F, Braubach P, Huppertz E, Mühlbacher A, Otto T, Radic D, Schmidt P, Schulze-Solce H-N, Clouth J. Benefit assessment of pharmaceutical products. Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement 2012;17:283-290
  9. Porzsolt F, Braubach P, Flurschütz PI, Göller A, Sailer MB, Weiss M, Wyer P. ­­­­Medical Students Help Avoid the Expert Bias in Medicine. Creative Education 2012;3:1115-1121 doi:10.4236/ce.2012.326167
  10. Kornmann M, Hofmann S, Vetter J, Wachter C, Henne-Bruns D, Porzsolt F. Visual Aids for Multimodal Treatment Options to Support Decision Making of Patients with Colorectal Cancer. BMC Medical Informatics and Decision making 2012;12:118 doi:10.1186/1472-6747-12-118

 

 

 

Originalarbeiten / Journal articles 2011

  1.  Porzsolt F, Weiss M, Hege-Scheuing G, Fangerau H. Klinische Ökonomik – Ein Plädoyer für die Ergänzung der medizinischen Lehre und Spezialisierung. Mitt Dtsch Ges Chir 2011;1:14-20.
  2. Porzsolt F. Der hohe Preis der Hilfe. Interview mit Judith Rauch. Bild der Wissenschaft 2011;5:36-37
  3. Porzsolt F. Fink H, Bert B. Controlled but pragmatic investigations of interventions for behavioural disturbances in dogs and cats [Kontrollierte pragmatische Interventionsprüfungen bei Hunden und Katzen mit Verhaltensauffälligkeiten]. Berl Münch Tierärztl Wochenschr 2011;124:10–13. DOI 10.2376/0005-9366-124-10
  4. Porzsolt F, Polianski I, Görgen A, Eisemann M. Safety and security: the valences of values. Journal of Applied Security Research 2011,6:4,483-490. http://dx.doi.org/10.1080/19361610.2011.604069
  5. Porzsolt F. Stellungname von Medizinstudenten und deren Dozenten des Wochenendseminars „Bewertung des Nutzens von Gesundheitsleistungen“ Universität Ulm, 13.-15. Mai 2011 zum Aufsatz Die „Gute Praxis Gesundheitsinformation“. Z. Evid. Fortbild. Qual. Gesundh. wesen (ZEFQ) doi:10.1016/j.zefq.2011.07.006
  6. Sailer MB, Engelmann J, Greinert A, Hirsch J, Kappenschneider J, Keller D, Mentzel M, Randoll S-J, Redeker S, Rösch M-C, Swoboda S, Topka C, Wiegers M, Thomaz TG, Clouth J, Bienert G, Porzsolt F. Die Zusammenarbeit von Ärzten mit der pharmazeutischen Industrie: Ergebnisse eines Seminars nicht nur für Medizinstudenten der Universität Ulm. RPG 2011;17:70-75
  7. Rosati P, Ciampalini P, Grossi A, Giovannelli L, Giustini F, Inglese R, Fiscarelli E, Castellano C, Mazziotta MRM, Gentile S, Giampaolo R, Porzsolt F. An alternate evaluation of evidence: results from a CASP workshop.In Sharek PJ, Bergman D, Ducharme FM. Beclomethasone for asthma in children: effects on linear growth. Cochrane Database of Systematic Reviews 2009, Issue 3. Art. No.: CD001282. DOI: 10.1002/14651858.CD001282. Issue 9, 2011, pag 21-22
  8. Porzsolt F, Scholderer U. Medicine goes feminine: Herausforderungen und angemessene Entscheidungen. Ärztepost 2011;4:16-18
  9. Coppin C, Kollmannsberger Ch, Le Lyly, Porzsolt F, Wilt TJ. Targeted therapy for advanced renal cell cancer. A Cochrane systematic review of published randomized trials. BJU international 2011 Sep 27. doi: 10.1111/j.1464-410X.2011.10629.x
  10. Porzsolt F, Bittner U, Dengler K, Müller B, Clouth J. Gesundheit – Markt – Gerechtigkeit. Z f Wirtsch Untern Ethik 2011; 12:461-474
  11. Porzsolt F. Personalisierte Medizin zwischen wissenschaftlicher Evidenz und Innovation im Gesundheitssystem. Berliner Seminare Biomet 2011;2: 15-16